3D GeoInfo Conference 2017

vom 15.06.2017  |  3D-Stadtmodelle

logo 3D-Australia

Am 26&27 Oktober findet an der Universität Melbourne die 12. 3D-GeoInfo Konferenz statt. Im Vorfeld gibt es traditionell das 3D Kataster Symposium (24.10.) und neu der erste internationale IAG Workshop zu BIM und GIS Integration (25.10.). Die Konferenz hat sich als eine wesentliche Veranstaltung für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich 3D-Geoinformation etabliert. Details unter http://3dgeoinfo2017.com/ und @3dAustralia2017.

BIM World München

vom 15.06.2017  |  3D-Stadtmodelle  |  Smart Data and Smart Cities

Am 28.-29.11.2017 findet die BIM World München im Cengress Center München statt. Interessant wird sein, wie weit das Thema 3D-Stadtmodelle indb. beim Bauen im Bestand eine Rolle spielt. Näheres unter www.bim-world.de.

2nd International Conference on Smart Data and Smart Cities

vom 02.02.2017  |  3D-Stadtmodelle  |  Smart Data and Smart Cities

logo_udms

Die zweite international Konferenz „Smart Data und Smart Cities“ findet vom 4.-6.10.2017 in Puebla, Mexico statt. Die Einreichungsfrist für wissenschaftliche Beiträge endet am 31.3.2017.

Weitere Information zur Konferenz finden sich hier: http://ing.pue.itesm.mx/udms2017/

 

vom 06.12.2016  |  3D-Stadtmodelle

titelbild-verlag

Unser Buch 3D-Stadtmodelle ist pünktlich zur Intergeo 2016 im Wichmann Verlag erschienen. Das Buch erläutert die Grundlagen von 3D-Stadtmodellen anhand von vielen nachvollziehbaren Beispielen. Die wesentlich Elemente des CityGML-Standards werden dokumentiert. Der Aufbau eines 3D-Stadtmodells wird durchgängig anhand des Beispiels der Stadt Paderborn gezeigt. Das Buch wendet sich an professionelle Anwender von 3D-Stadtmodellen im öffentlichen Dienst und der Privatwirtschaft sowie an Studierende der Vermessung und Geoinformatik im Bachelor- (3. Jahr) und Master-Studium.

HFT Studenten bei der NASA World Wind Challenge Europa 2016 erfolgreich

vom 01.12.2016  |  GeoVisualisierung

Von vorne nach hinten: Daniela Palacios, Maria Prama at Palazzo delle Albere, Alexander Steinbrück and Selamawit Amdie. Foto: privat

Von vorne nach hinten: Daniela Palacios, Maria Prama at Palazzo delle Albere, Alexander Steinbrück and Selamawit Amdie. Foto: privat

Daniela Palacios, Maria Prama, Selamawit Amdie und Alexander Steinbrück aus dem internationalen Studiengang Photogrammetry and Geoinformatics haben sich erfolgreich an der NASA World Wind Challenge Europa 2016 beteiligt. Ihr Projekt zum web-basierten Visualisierung von Gamma-Strahlung im Umfeld des AKW Kornwestheim wurde als einer der fünf besten studentischen Beiträge ausgezeichnet. Die Studierenden wurde eingeladen, ihr Projekt im Rahmen der dreitägigen NASA World Wind Konferenz in Trento / Italien vorzustellen.

World Wind ist ein von der NASA entwickelter digitaler Globus, der in Web-Anwendungen integriert werden kann. Über eine Programmierschnittstelle können eigene Daten auf diesem Globus dargestellt werden. In dem ausgezeichneten Projekt wurde gemessene Gammastrahlung der Messstationen der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) verwendet und in den World Wind Globus integriert. Das Ergebnis ist unter folgendem Link zu sehen: http://81.169.187.7/worldwindchallenge/

Neben ihrer fachlichen Expertise haben die vier Studierenden auch die Fähigkeit unter Beweis gestellt, in einem internationalen Team erfolgreich zu arbeiten. Sie kommen mit Mexico, Bangladesch, Äthiopien und Deutschland vier Ländern und vier Kontinenten.

Weiterführende Links:

Nasa World Wind Challenge: http://eurochallenge.como.polimi.it/projects2016

CityGML Quality Interoperability Experiment Report veröffentlicht

vom 02.09.2016  |  3D-Stadtmodelle

OGC-logo-Blog-20160902

Das Open Geospatial Consortium hat den CityGML Quality Interoperability Experiment Engineering Report publiziert

Im Rahmen des CityGML Quality Interoperability Experiment des OGC wurden Methoden zum Qualitätsmanagement von 3D-Stadtmodellen entwickelt und evaluiert. Schwerpunkt waren dabei die Festlegung von Prüfkriterien für Geometrie, Semantik und Konformitätsanforderungen  des Gebäudemoduls in CityGML. Die HFT Stuttgart hat sich an dem Interoperabilitätsexperiment mit der CityDoctor Software und bei der Definition der Prüfkriterien beteiligt.

Der Report ist unter  portal.opengeospatial.org/files/?artifact_id=68821, verfügbar. Die CityDOctor Software findet sich unter http://www.citydoctor.eu/

 

 

Nazmul Alam gewinnt Teilnahme an JavaOne Konferenz 2016 in San Francsico

vom 15.04.2016  |  ohne Kategorie

csm_javaland002_1dc170a114

Quelle: (http://www.javaland.eu/de/archiv-2016/bildergalerie/) Credit: Schuchrat Kurbanov

Am 8. und 9. März 2016 nahmen wissenschaftliche Mitarbeiter der HFT an Veranstaltungen der Javaland-Konferenz (www.javaland.eu ) im Phantasialand in Brühl teil. Das insgesamt dreitägige Ereignis bot einen tiefen Einblick in die verschiedensten gegenwärtigen und zukünftigen Einsatzgebiete der Programmiersprache Java. Über Präsentationen, Workshops und einer Ausstellung fand in angenehmer Atmosphäre reger Wissensaustausch statt. Experten teilten ihre Erfahrungen und demonstrierten aktuelle Projekte. Die Präsentationen können über den Link http://www.javaland.eu/de/archiv-2016/downloads/ bezogen werden. Für den wissenschaftlichen HFT Mitarbeiter Nazmul Alam war der Besuch besonders erfreulich, er gewann eine Eintrittskarte für die JavaOne Konferenz vom 18. – 22. September in San Francisco im Wert von $ 2.050 USD.

 

 

Rushikesh Padsala erhält Auszeichnung für Master-Thesis

vom 15.04.2016  |  3D-Stadtmodelle  |  GeoVisualisierung  |  ohne Kategorie

Preisuebergabe

Herr Rushikesh Padsala wurde für seine Master-Arbeit zum Thema “Conceptualizing, Managing and Developing 3D City Information Model for Urban Energy Demand Simulation” mit dem “Best Thesis”-Award der CEPT Universität in Ahmedabad, Indien ausgezeichnet.  Er war im Sommersemester 2015 als Austauschstudent vom Centre for Environment Planning and Technology (CEPT) an der HFT Stuttgart und hat im internationalen Studiengang  Photogrammetry and Geoinformatics seine Master-Arbeit unter Betreuung von Prof. Coors angefertigt. In der Arbeit hat Herr Padsala eine web-basierte Visualisierung des gebäudebezogenen Heizwärmebedarfs unter Nutzung von 3D-Stadtmodellen im Rahmen des Klimaschutzkonzepts des Landkreises Ludwigsburg konzipiert und umgesetzt. Die Ergebnisse seiner Arbeit hat er auch auf dem Europraphics Workshop on Urban Data Modelling and Visualization  (UDMV) 2015 publiziert. Derzeit ist er bei der Firma GISTEC in Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, beschäftigt. Wir gratulieren Herrn Padsala herzlich zu der Auszeichnung und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg in der Geoinformatik.

CEPT University

Publikation UDMV 2015

Smart Data Smart Cities

vom 08.09.2015  |  3D-Stadtmodelle  |  GeoVisualisierung  |  ohne Kategorie

hope this call for papers fits to your interests. Please do not hestitate to submit a paper.

 First International Conference on Smart Data and Smart Cities,
September 7-9, 2016, University of Split, Croatia
 
full paper Deadline: 15.10.2015
 

 

Visualisierung öffentlicher Nahverkehr

vom 19.05.2015  |  GeoVisualisierung

Die Universität Freiburg und die Firma geOps haben eine Web-basierte Visualisierung des öffentlichen Personenverkehrs implementiert. Die Daten kommen aus Fahrplandaten, aus denen die Position von Straßenbahn, Bus und Bahn zum akutellen Zeitpunkt berechnet wird. Abweichungen zur Realität können nur vermieden werden, wenn auch Echtzeitdaten vorhanden sind. Diese Echtzeitdaten können aus General Transit Feed Specification  (GTFS) Feeds integriert werden. Eine schöne Visualisierung raum- und zeitbezogener Daten. Auch für Studierende interessant, geOps bietet Stellen für betreute praktische Studienprojekte und Abschlussarbeiten an. 

TRAVIC online

 Blog zum Projekt

 General Transit Feed Specification