Augmented Reality App Baden Württemberg

vom 20.05.2014  |  Augmented Reality

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg bietet mit der BW Map mobile App für iPhone und iPad einen mobilen Zugriff auf amtliche Geobasisdaten. In der Premium-Version kommt auch eine Augmented Reality Anwendung zum Einsatz, mit der sog. Points of Interest im Kamerabild des iPhones / iPads annotiert werden. Derzeit ist die Premiumversion kostenfrei verfügbar. Einfach mal anschauen.

Augmented Reality Darstellung der BW Map mobile App (c) LGL

Master-Thesis von Frau Dadas auf dem Internationalen Kartographentag ausgezeichnet

vom 17.09.2013  |  3D-Stadtmodelle  |  Augmented Reality

Auf dem internationalen Kartographentag wurde die Master-Thesis von Frau Jasmin Dadas im Nachwuchswettbewerb mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Frau Dadas hat an der HFT Stuttgart ihre Master-Thesis zum Thema „Development and Evaluation of an Augmented Reality Tourist Map application“ unter Betreuung von Prof. Dr. Coors angefertigt. 

Der Wettbewerb zur Nachwuchsförderung wurde von der Kommission 3D-Stadtmodelle der Deutschen Gesellschaft für Kartographie (DGfK) und der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF) ausgelobt. Prämiert wurden drei studentische Abschlussarbeiten. Den 1. Preis vergab die Kommission an Hr. Dennis Hücker. Er hat in seiner Masterarbeit die Bedeutung der Augmented Reality für den praktischen Einsatz in der Archäologie deutlich herausgearbeitet und verständlich präsentiert. Der 2. Preis erhielt an Hr. Daniel Limberger mit seiner Masterarbeit zum „Single-Pass Rendering of Day and Night Sky Phenomena“.

Von links nach rechts: Georg Gartner, Dennis Hücker, Ekkehard Matthias, Yasmin Dadas, Manfred Weisensee

 

Prof. Dr.rer.nat Georg Gartner, Präsident der International Cartographic Association, würdigte die Arbeiten der Wettbewerbssieger und  überreichte die Sieger-Urkunden  im Rahmen des internationalen Kartographentages  in Dresden. Er betonte, wie wichtig es sei, jungen Menschen die Chance zu geben, an Veranstaltungen  wie dieser teilzunehmen, Kontakte zu knüpfen und Informationen auszutauschen.

Prof. Dr.-Ing. Manfred Weisensee, Präsident der DGfK, beglückwünschte die Gewinner und hob hervor, wie sehr er sich freue, dass die Kommission 3D-Stadtmodelle der DGfK und DGPF diesen Wettbewerb ausgeschrieben hat, um junge Absolventen für Ihre besonderen Leistungen zu belohnen.