CityDoctor

Entwicklung von Methoden und Metriken zum Qualitätsmanagement virtueller Stadtmodelle

Laufzeit: 1.9.2010 – 31.12.2013

Ziel des Projekts CityDoctor ist die Entwicklung von Methoden und Metriken zum Qualitätsmanagement digitaler 3D- Stadtmodelle. Die Prüfung der Datenqualität bei Datenübernahme beziehungsweise Datenabgabe wird über ein  automatisch generiertes Zertifikat bestätigt. Dieses Zertifikat sichert dem Anwender eine definierte Datenqualität zu. Zusätzlich kann natürlich auch beim Anwender die Qualität des Datenbestandes geprüft werden. Neben der Qualitätsprüfung werden im Projekt auch Verfahren entwickelt, die die Qualität des Modells erhöhen und vorhandene Fehler korrigieren. Dadurch wird ein umfassendes Qualitätsmanagement für 3D-Stadtmodelle ermöglicht.

Die im Projekt entwickelten Qualitätsprüfungs- und Korrekturverfahren werden in die bestehenden 3D-Geodatenmanagementsysteme SupportGIS-3D (CPA Systems) und CityServer3D (Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung) integriert. Weiterhin werden sie als Transformer für FME Desktop und FME Server realisiert. Zusätzlich wird eine Java- basierte Prüfsoftware entwickelt, mit der CityGML-Dateien direkt geprüft werden können.

Unterstützt wird die HFT Stuttgart von ihrem Verbundpartner, der Beuth Hochschule für Technik, die bereits langjährige Erfahrung im Bereich des Qualitätsmanagements von CAD-Daten besitzt. Im Rahmen des Projektes ist die Beuth Hochschule für Technik auch für die Weiterentwicklung von Prüf- und Heilverfahren von Geometriemodellen aus der Industrie verantwortlich. Die gewonnen Erkenntnisse sollen abschließend in einem Plug-in für das CAD-Programm CATIA (Dassault Systèmes) implementiert werden.

Download Projektflyer

Projektseite: http://citydoctor.hft-stuttgart.de

 

Projektträger

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderprogramms FHProfUnt.

                                                                                                                                                                                                            Logo BMBF